Ein Blick hinter die Kulissen...


Das Ich-Buch:

Als Brücke zwischen Krippe und Zuhause besitzen alle Tausendfüßlerkinder ein eigens Ich-Buch. Hier sind Fotos von Familie und allen wichtigen Dingen des Kindes drin. So haben die Kinder jeden Tag ein Stück Zuhause-Welt in der Krippe.


Aktionstabletts:

Die Kinder arbeiten mit Aktionstabletts. Diese ermöglichen selbstbestimmtes Lernen. Der Rückzug aus dem Geschehen hin zu einer konkreten Aufgabenstellung.

Fühlen, Sortieren, Umfüllen, Auffüllen, Ordnen und vieles mehr kann erlernt und geübt werden.


Der Singkreis:

Jeden Tag sitzen wir im Kreis zusammen. Wir musizieren, singen, erzählen, tanzen, spielen, rätseln u.v.m. - der Singkreis ist ein wichtiges Ritual, das wir Erzieher vorbereiten und gemeinsam mit den Kindern durchführen.


Gerne arbeiten wir mit Geschichtensäckchen:

Besonders im Singkreis nutzen wir immer wieder Geschichtensäckchen. Diese darstellende Art des Erzählens dient vor allem der Unterstützung des Spracherwerbs.


Die Handpuppe "Mara" bereitet auf den Kindergarten vor:

Immer Freitags kommt Mara im Singkreis zu den großen Kindern. Sie erzählt von Ihrem Kindergarten und lässt die Kinder berichten, wie es bei Ihnen sein wird. Die Kinder erfahren viel von Mara:

wie der Ablauf im Kindergarten ist,

wie die zukünftige Erzieherin und die Gruppe jedes einzelnen Kindes heißt,

welche Besonderheiten der neue Kindergarten hat,

wann welches Kind in den Kindergarten kommt u.v.m.

Gemeinsam wird das Lied "Im Kindergarten" gesungen und ein Buch betrachtet.

So fällt den Kindern der Übergang von Krippe in den Kindergarten leichter. Mit einer Puppe wie "Mara" reden alle gerne.