Unsere Philosophie

Wir wollen dem Kind die Möglichkeit geben seine angeborene, frühkindliche Neugierde auf die Welt erforschen und begreifen zu dürfen. 

Unsere Einrichtung legt besonderen Wert auf die freie Entfaltung der Kinder unter Einbeziehung aller Sinne. Wir geben den Kindern Raum, ihre Umwelt zu entdecken, indem wir ein entwicklungsförderndes Lernumfeld schaffen.

 

Erziehung ist für uns ein Prozess. Das Kind wird als eigenständiges Wesen akzeptiert und bekommt von den Erziehern konkrete Hilfen, um den Lernprozess zur Selbsterziehung zu ermöglichen.

 

Der Dialog zwischen Erzieherin und Kind steht im Vordergrund (verbal und nonverbal). Das Kind gilt als Akteur seiner Entwicklung und tritt freiwillig in die Interaktion mit der Erzieherin ein, die ihm durch das setzen pädagogisch sinnvoller Grenzen hilft, aus den Konsequenzen seines Handelns zu lernen.


Der allseits bekannte und oft genutzte Spruch: „Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft“ hat für uns einen besonderen Stellenwert. Wir sind uns der Verantwortung bewusst, die wir als Einrichtung für Kleinkinder tragen. Umso wichtiger ist es auch für uns immer weiter zu lernen und uns regelmäßig selbst zu reflektieren. Hierfür nutzen wir verschiedene Möglichkeiten im Team, mit den Eltern aber auch durch die Selbstreflexion bei der Beobachtung der Kinder.